Update 0.10.3 – Erste Informationen

Allgemein World of Warships News

Das Update 0.10.2 kommt in wenigen Tagen und schon gibt es erste Informationen zum Update 0.10.3, das wahrscheinlich Ende April veröffentlicht wird.

Bitte beachte, dass alle Informationen im Entwicklerblog vorläufig sind. Angekündigte Anpassungen und Features können sich während der Testphase noch mehrfach ändern. Die endgültigen Informationen werden auf unserer Webseite zum Spiel veröffentlicht.

 

Werft

Die Hamburger Werft ist zurück! Diesmal können die Spieler den neuen deutschen Tier IX Zerstörer ZF-6 bauen. Das Schiff verfügt über eine gute Tarnung, AP-Granaten mit verbesserten Abprallwinkeln und Schaden und ist mit den Verbrauchsmaterialien Engine Boost, Smoke Generator und Defensive AA Fire ausgestattet. Das Main Battery Reload Booster Verbrauchsmaterial wird für den Kampf gegen feindliche Zerstörer nützlich sein. Gegen stärker gepanzerte Ziele werden ihre Torpedos mit hoher Geschwindigkeit und Schaden – aber langem Nachladen und hoher Erkennbarkeit – von gutem Nutzen sein.

Die Regeln des Events sind weitgehend ähnlich wie bei der vorherigen Werft, aber dieses Mal ändert sich die Anzahl der Bauphasen und die Liste der Belohnungen:

  • Der Bau von ZF-6 besteht aus 22 Phasen.
  • Jede Schiffbauphase kann durch das Abschließen von Dockyard-Kampfmissionen oder das Ausgeben von 2.200 Dublonen pro Phase abgeschlossen werden.
  • Die Gruppen der Dockyard-Kampfmissionen werden sich über zwei Updates – 0.10.3 und 0.10.4 – erstrecken, und die Dockyard selbst wird bis zum Ende von Update 0.10.5 in deinen Ports bleiben.
  • Insgesamt kannst du 19 von 22 Schiffbauphasen durch das Abschließen von Werft-Kampfeinsätzen abschließen.
  • Für den Abschluss der 22. Schiffbauphase erhältst du ZF-6 in ihrer “Kriegsbemalung”-Tarnung, einen Kommandanten mit 10 Fertigkeitspunkten, einen Hafenslot und eine denkwürdige Flagge.

Die ersten 4 Schiffbauphasen zeigen den Designprozess von ZF-6 durch die Verwendung von Blaupausen. Danach beginnt der Bau des eigentlichen Schiffes.

Wenn du den Bau von ZF-6 abschließt, indem du Dublonen ausgibst, stelle sicher, dass du trotzdem weiter durch die Kampfmissionen der Werft kommst – der Abschluss jeder Phase bringt dir 3.000 Kohle und 200 Stahl.

 

Deutsche Zerstörer. Teil 1.

Mit Update 0.10.3 werden die deutschen Zerstörer VII Z-31, VIII Gustav Julius Maerker und IX Felix Shultz im Early Access erscheinen.

Features des neuen Ablegers:

  • Präzise Hauptbatteriegeschütze mit einem für die Schiffsklasse großen Kaliber – 150 mm.
  • Leistungsstarke AP-Granaten mit guter Panzerungsdurchdringung und Schaden, sowie verbesserten Abprallwinkeln, die es ihnen zusammen erlauben, hohen Schaden an Kreuzern anzurichten.
  • Große Panzerung für die Klasse und ein großer HP-Pool. In Kombination mit ihrer effektiven Artillerie schafft diese Eigenschaft eine besondere Art von Gameplay für die neuen Zerstörer: mobile Minikreuzer mit mächtigen AP-Granaten, die hauptsächlich auf einzelne Schiffe, insbesondere leichte Kreuzer, zielen.
  • Der geringe Schaden pro Minute von HE-Granaten und die hohe Entdeckbarkeit machen diese Neulinge suboptimal für den Kampf in Caps.
  • Verfügbarkeit des Verbrauchsmaterials “Rauchgenerator”, das die ohnehin schon exzellente Überlebensfähigkeit der neuen Schiffe verbessert; und ab Tier IX das Verbrauchsmaterial “Defensives AA-Feuer”, das es ihnen erlaubt, feindliche Flugzeuge effektiver zu konfrontieren.
  • Torpedorohre mit der anständigen Nachladezeit, die für deutsche Zerstörer Standard ist, und einem durchschnittlichen Schaden und einer Reichweite, die diese Torpedos zur besten Option für den Einsatz gegen stärker gepanzerte Ziele machen.

 

Zu Ehren des Ereignisses wurden die permanenten Tarnungen “Eisernes Kreuz” für neue Zerstörer hinzugefügt, und der Hamburger Hafen wurde aktualisiert.

 

 

 

Inhaltliche Anapssungen

  • Permanente Tarnungen “Sowjet” für den Kreuzer Kirov, “Japanischer Lack” für das Schlachtschiff Hyuga.
  • Auswechselbare Tarnungen “Goldene Woche” und “Im Gedenken an die Helden”.
  • Aufnäher “An die gefallenen Soldaten der großen Kriege” und “Versammlung”
  • Erinnerungsflagge “Goldene Woche”
  • 2 japanische Kommandanten Raizō Suzuki und Takeo Suzuki mit den folgenden verbesserten Fähigkeiten:
    • Für Kreuzer, Zerstörer und Flugzeugträger: Survivability Expert
    • Für Schlachtschiffe: Notfall-Reparaturspezialist

 

 

 

 

 

Die Möglichkeiten diese Gegenstände zu erhalten, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Weitere Änderungen und Verbesserungen

  • Der Hafen von Kronstadt wurde aktualisiert.

 

 

Das Interface der Kapitäne wurde aktualisiert:

  • Ein Abschnitt mit Ausrüstungsgegenständen, die von einer bestimmten Fertigkeit betroffen sind, wurde zu den Tooltips für Fertigkeiten hinzugefügt.
  • Beim Rekrutieren, Entlassen oder anderen Operationen mit Kommandanten wird die zuletzt vom Spieler gewählte Option beibehalten.
  • Die Schaltfläche “Alle Fertigkeiten” wurde durch [i] neben der Kopfzeile der Fertigkeitstabelle ersetzt.

 

Tägliche Belohnungen wurden aktualisiert. Sie werden zu Beginn eines jeden Monats verfügbar sein und 24 Belohnungen enthalten. Das Interface wurde ebenfalls aktualisiert, und die Täglichen Schiffe selbst wurden in “Tägliche Belohnungen” umbenannt.

 

In Seeschlachten wurde die Möglichkeit hinzugefügt, zusätzliche Versuche abhängig von der individuellen Aktivität eines Spielers während der Vorbereitungsphase zu erhalten, sowie die Möglichkeit, die Ergebnisse des gegnerischen Clans während der Engagement-Phase zu sehen.

Einige Rumpfmodule für Mogami, König, Ryujo, Furutaka, Myoko, Izumo, Iowa, Omaha, Émile Bertin, New York, New Mexico, Colorado, North Carolina, Bayern, Ranger, Minsk, Kiev, Ognevoi, Tashkent, Udaloi und die Fletcher wurden entfernt, dadurch kommt man beim Erforschen neuer Schiffe schneller voran.

 

Weitere, neue Schiffe im Update 0.10.3

 

Das amerikanische Tier VIII-Schlachtschiff Constellation, der britische Tier X-Zerstörer Druid, der italienische Tier X-Kreuzer Napoli und das Commonwealth Tier VII-Schlachtschiff Yukon wurden zum Testen ins Spiel aufgenommen.

 

Amerikanisches Schlachtschiff Constellation, Tier VIII:

Der Schlachtkreuzer Constellation der Lexington-Klasse wurde 1920 mit der Aussicht, einer der größten Schlachtkreuzer seiner Zeit zu werden, auf Kiel gelegt, wurde aber letztlich aufgrund des Inkrafttretens des Washingtoner Flottenabkommens nicht fertiggestellt.

Im Spiel wird die Constellation als Schlachtschiff klassifiziert und erhält 8 präzise 406-mm-Geschütze in 4 Geschütztürmen und ein für die Klasse ungewöhnliches Verbrauchsmittel – ein “Überwachungsradar” mit einer Reichweite von 10 km. Gleichzeitig ist das Schiff schwach gepanzert. Zusätzlich ist das Schiff mit 2 dreiröhrigen Torpedoro-Rohren ausgestattet, die mit leistungsstarken Torpedos mit einer maximalen Reichweite von 9,2 km bestückt sind.

Die Rolle dieses Schlachtschiffs ist es, Verbündete mit starkem Feuer auf lange und mittlere Entfernungen zu unterstützen.

 

Britischer Zerstörer Druid, Tier X:

Ein “Super-Zerstörer”, bewaffnet mit universellen 127-mm-Lafetten, die in Großbritannien in den frühen 1950er Jahren entwickelt wurden. Die beiden Zwei-Kanonen-Lafetten befinden sich am Bug des Schiffes, so dass es seine maximale Feuerkraft entfalten kann, ohne Breitseite zeigen zu müssen. Ähnlich wie die britischen Leichten Kreuzer kann die Druid nur AP-Granaten abfeuern, die eine geringe Zünderverzögerung und exzellente Durchdringungswinkel haben, was eine minimale Anzahl von Abprallern und Übertreffern ermöglicht. Der Zerstörer hat keine Torpedorohre.

Der Druid ist mit den folgenden Verbrauchsmaterialien ausgestattet: “Hydroakustische Kurzstreckensuche”, “Kurzzeit-Rauchgenerator” und “Spezialisierte Reparaturteams”, die pro Sekunde 1,5 % der maximalen HP heilen.

Das Schiff ist ein Artillerie-Zerstörer, der sowohl bei der Unterstützung von Verbündeten mit Schnellfeuer aus der Deckung und Rauch als auch im Kampf mit anderen Zerstörern effektiv ist.

 

Italienischer Kreuzer Napoli, Tier X:

Napoli ist ein Projekt eines großen schweren Kreuzers, bewaffnet mit 254 mm Geschützen, entwickelt von Ansaldo in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre. Das Schiff zeichnet sich durch eine gute Panzerung und Tarnung, eine präzise Sekundärbatterie, die SAP-Granaten verwendet, einen “Abgas-Rauch-Generator” als Verbrauchsmittel und die Fähigkeit, 4 Torpedos von jeder Seite auf eine Entfernung von 13,5 km abzufeuern, aus. Der Kreuzer hat eine kurze Schussreichweite, was bei der Wahl der Taktik berücksichtigt werden sollte.

 

Commonwealth-Schlachtschiff Yukon, Tier VII

Yukon wurde dem Spiel hinzugefügt – ein Analogon der Monarch, was die Basishülle betrifft. Das Schiff unterscheidet sich von seinem Gegenstück durch eine geringere Sichtweite (13,2 km gegenüber 14,6 km), durch das Vorhandensein des Verbrauchsmaterials “Spezialisierte Reparaturteams” und durch den geringeren Schaden und die geringere Panzerungsdurchdringung ihrer HE-Granaten.

Leider gibt es noch kein offizielles Bild des Schiffs.

 

Alle Schiffsdaten (WIP*)

American battleship Constellation, Tier VIII:

Hit points – 63,300. Plating – 27 mm.

Main battery – 4х2 406 mm. Firing range – 17.4 km.
Maximum HE shell damage – 5,700. Chance to cause fire – 36%. HE initial velocity – 803 m/s Maximum AP shell damage – 12,400. AP initial velocity – 768 m/s. Reload time – 30 s. 180 degree turn time – 45 s. Maximum dispersion – 194 m. Sigma value – 1.7.

Torpedo tubes – 2х3 533 mm. Maximum damage – 16,633. Range – 9.2 km. Speed – 55 kt. Reload time – 98 s. Launcher 180 degree turn time – 7.2 s. Torpedo detectability – 1.1 km.

AA defense – 16×2 20 mm, 30×1 20 mm, 10×2 127 mm range, 12×4 40 mm

AA defense short-range: continuous damage per second – 403, hit probability – 70 %, action zone 0.1-2.0 km;
AA defense mid-range: continuous damage per second – 312, hit probability – 75 %, action zone 0.1-3.5 km;
AA defense long-range: continuous damage per second – 172, hit probability – 75 %, action zone 0.1-5.8 km;

Number of explosions in a salvo – 8, damage within an explosion – 1,540, action zone 3.5 – 5.8 km.

Maximum speed – 33.2 kt. Turning circle radius – 900 m. Rudder shift time – 15.3 s. Surface detectability – 15.6 km. Air detectability – 13.0 km. Detectability after firing main guns in smoke – 15.0 km.

Available consumables:

Slot 1 – Damage Control Party

Slot 2 – Repair Party

Slot 3 – Surveillance Radar (action time – 30 s; detection of ships – 10.0 km; reload time – 120 s; Charges – 3)

Slot 4 – Fighter

Slot 4 – Spotting Aircraft

 

British destroyer Druid, Tier X:

Hit points – 25,300. Plating – 19 mm.

Main battery – 2х2 127 mm. Firing range – 14.1 km.
Maximum AP shell damage – 2,350. AP initial velocity – 975 m/s. Reload time – 1.7 s. 180 degree turn time – 7.2 s. Maximum dispersion – 121 m. Sigma value – 2.0.

AA defense – 4×6 40 mm, 8×2 20 mm, 2×2 127 mm.

AA defense short-range: continuous damage per second – 109, hit probability – 95 %, action zone 0.1-2.0 km;
AA defense mid-range: continuous damage per second – 151, hit probability – 100 %, action zone 0.1-3.5 km;
AA defense long-range: continuous damage per second – 91, hit probability – 100 %, action zone 0.1-5.8 km;

Number of explosions in a salvo – 4, damage within an explosion – 1,820, action zone 3.5 – 5.8 km.

Maximum speed – 35.0 kt. Turning circle radius – 690 m. Rudder shift time – 5.4 s. Surface detectability – 8.1 km. Air detectability – 4.1 km. Detectability after firing main guns in smoke – 3.0 km.

Available consumables:

Slot 1 – Damage Control Party

Slot 2 – Short-Burst Smoke Generator

Slot 3 – Short-Range Hydroacoustic Search

Slot 4 – Specialized Repair Teams (acton time – 20 s; HP per second – 1.5% of the maximum of HP; reload time – 80 s; Charges – 2)

 

Italian cruiser Napoli, Tier X

Hit points – 59,200. Plating – 25 mm.

Main battery – 3х3 254 mm. Firing range – 16.3 km.
Maximum HE shell damage – 3,450. Chance to cause fire – 16%. HE initial velocity – 954 m/s. Maximum AP shell damage – 6,150. AP initial velocity – 945 m/s. Reload time – 17 s. 180 degree turn time – 25.7 s. Maximum dispersion – 145 m. Sigma value – 2.05.

Torpedo tubes – 2х4 533 mm. Maximum damage – 13,900. Range – 13.5 km. Speed – 56 kt. Reload time – 95 s. Launcher 180 degree turn time – 7.2 s. Torpedo detectability – 1.1 km.

Secondary armament:
6×2 90.0 mm, firing range – 7.3 km.
Maximum SAP shell damage – 2000. SAP initial velocity – 860 m/s. SAP shell armor penetration capacity – 26 mm.

4×3 152.0 mm, firing range – 7.3 km.
Maximum SAP shell damage – 3850. SAP initial velocity – 950 m/s. SAP shell armor penetration capacity – 42 mm.

AA defense – 9×4 37.0 mm, 10×6 20 mm, 6×2 90 mm range.

AA defense short-range: continuous damage per second – 130, hit probability – 85 %, action zone 0.1-2.0 km;
AA defense mid-range: continuous damage per second – 305, hit probability – 90 %, action zone 0.1-3.5 km;
AA defense long-range: continuous damage per second – 102, hit probability – 90 %, action zone 0.1-4.6 km;

Number of explosions in a salvo – 5, damage within an explosion – 1,400, action zone 3.5 – 4.6 km.

Maximum speed – 35.5 kt. Turning circle radius – 750 m. Rudder shift time – 12.5 s. Surface detectability – 13.1 km. Air detectability – 9.7 km. Detectability after firing main guns in smoke – 8.8 km.

Available consumables:

Slot 1 – Damage Control Party

Slot 2 – Exhaust Smoke Generator

Slot 3 – Fighter

Slot 4 – Repair Party

All stats are listed without crew and upgrade modifiers but with best available modules. The stats are subject to change during the testing.

 

*WIP = Work in Progress bedeutet, dass alle Informationen im Entwicklerblog vorläufig sind. Angekündigte Anpassungen und Features können sich während der Testphase noch mehrfach ändern. Die endgültigen Informationen werden auf unserer Webseite zum Spiel veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar